Unsere Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-12 und 14-18h, Sa 8-12h
4720 Neumarkt/H. - Marktplatz 27 - Tel.: +43 (0) 7733 7206
  • Registrieren

Mineralstoffe des Lebens

Dr. Wilhelm Schüssler

Biochemie (Mineralstofftherapie) nach Dr. med. Wilhelm Schüssler

Der Begründer der biochemischen Heilweise, der deutsche Arzt Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898), nannte die von ihm in der eigenen Praxis am kranken Menschen erprobten Arzneimittel "Funktionsmittel", weil sie im Organismus des Menschen lebenswichtige Funktionen zu erfüllen haben.

Als "Biochemie" bezeichnete er seine Behandlungsmethode, weil er erkannt hatte, dass der Bau und die Lebensfähigkeit des menschlichen Organismus wesentlich vom Vorhandensein bestimmter Mineralsalze - das sind anorganische Salze wie Kochsalz, Eisenphosphat, Calciumphosphat u.a. - abhängig sind und ihr Mangel zur Funktionsunfähigkeit zunächst nur im Zellbereich, im Zellverband und schließlich im einzelnen Organ führt. Funktionsunfähigkeit heißt in diesem Sinne ganz allgemein Krankheit, nach der Definition des Pathologen Prof. R. Virchow (1821 - 1902), der Krankheit als "Krankheit der Zelle" definierte.



Seit Schüsslers Tod wurden weitere Mineralsalze im Gewebe und Blut des Menschen aufgefunden, denen ebenfalls Bedeutung für die Gesundheit des Organismus zugemessen wird. Aus den ursprünglich 5 "Erweiterungsmittel" sind im Laufe der Zeit 12 Salze geworden. Ihre Funktion liegt wesentlich im ergänzenden Charakter. Im Einzelfall kann die Anwendung für den Erfolg ausschlaggebend sein.

Die biochemischen Mittel sind in Tabletten zu 0,25 g in den Stärken D 3, D 6 und D 12 erhältlich. Üblicherweise kommt man mit der mittleren Potenz ( D 6) aus. Die Frage der Stärke ist nicht das Problem. Wichtig ist die richtige Wahl des Mittels.

Seine Therapie hat sich seit über 100 Jahren bewährt. Sie hat ihren eigenen unumstrittenen Bereich und ist eine natürliche und risikolose Therapie.

Sie hat aber dort ihre Grenzen, wo die medizinische Wissenschaft in den vergangenen Jahrzehnten zu neuen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Diätetik, der Chemotherapie, der Antibiotikatherapie, der Chirurgie u.a. gelangt ist.

Für die Selbstbehandlung mit biochemischen Mitteln gelten die gleichen Grundsätze wie für jede Art der Selbsthilfe (Selbstmedikation). Alle länger anhaltenden Gesundheitsstörungen, alle schweren Organerkrankungen, heftige fieberhafte Prozesse, ansteckende Krankheiten u.a. sind hiervon ausdrücklich auszunehmen.

Bei Fortbestand der Beschwerden ist eine Apotheke oder ein Arzt unbedingt aufzusuchen!

Dosierung:
In akuten Fällen nimmt man etwa alle 5 Minuten 1 bis 2 Tabletten, in chronischen 3 bis 6 mal täglich 1 bis 2 Tabletten; in jedem Fall etwa 1/2 Stunde vor oder 1 Stunde nach den Mahlzeiten. Die Tabletten lässt man ohne zusätzliche Flüssigkeit langsam im Munde zergehen. Während der Medikation sollen starke zusätzliche Reize wie Nikotin, Alkohol, scharfe Gewürze u.a. gemieden werden.

Nach Möglichkeit soll nur ein Mittel genommen werden, um die Ansprechbarkeit beobachten zu können. Entschließt man sich nach der jeweiligen Situation zu mehreren Mitteln, so sollte ein täglicher Wechsel stattfinden. In seltenen Fällen oder auf ärztliche Anweisung kann dies auch im stundenweisen Rhythmus erfolgen.

Ausnahme "Heiße Sieben":
Magnesium phosphoricum - das 7. Mittel in der Reihe der Funktionsmittel - wird in der Regel in heißem Wasser gelöst und schluckweise eingenommen. Bei starken Schmerzen und Krampfzuständen kann die übliche Dosierung weit überschritten werden: man löst 10 Tabletten in heißem Wasser - Achtung nicht mit Metalllöffel umrühren ! - und trinkt in Minutenabständen kleine Schlucke.

Wirkungseintritt:
Biochemische Mittel brauchen bis zum Wirkungseintritt eine gewisse Anlaufzeit. Sie ist individuell verschieden, abhängig von der allgemeinen Verfassung des Patienten, dem Grad seiner gesundheitlichen Störung, der Reaktionsfähigkeit seines Körpers und schließlich vom psychischen Zustand. In den meisten Fällen setzt das auch eine lange Einnahme der Mittel voraus.

Wir haben das gesamte Sortiment der Schüssler-Mineralstoff-Therapie lagernd. Nachfolgend finden Sie die 12 Standardmittel, welche in Tabletten in den Potenzen D6 oder D12 erhältlich sind.

Ebenfalls lagernd finden Sie die biochemischen Salben in Form von Bio-Gelen (ziehen ausgezeichnet in die Haut ein).
Darüber hinaus gibt es noch 12 Erweiterungsmittel D12 (empfohlen), ebenfalls in Tablettenform.

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir haben zahlreiche Broschüren für Sie zur Hand und besorgen Ihnen gerne weitere Literatur zu diesem Thema.

Besonders dürfen wir auf unsere Kollegin, Fr. Apotheker Susanna Feichtinger-Niedan, hinweisen, die sich in zahlreichen Publikationen und Büchern mit dieser Thematik ausführlich auseinandersetzt, die Sie auch bei uns beziehen können.

Teilen

Navigation - Fachbereiche

Aktuelle News

  • APOdirekt 24 Stunden Online

    Wir sind ab sofort 24 Stunden online für Sie da - Über www.apodirekt.at reservieren, in der Marien-Apotheke Neumarkt am Hausruck abholen!

     
  • Marien-Apotheke auf Facebook

    Besuchen Sie uns auf unserer "Facebook Fanpage" und drücken Sie auf "gefällt mir" um immer mit uns in Verbindung zu bleiben.

Unsere Kundenkarte

kundenkarte s

Bestellen Sie jetzt unsere Kundenkarte und genießen Sie zahlreiche Vorteile.

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Termine gefunden

Webhosting & Design

Ecker EDV-Systeme GmbH

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Ecker EDV-Systeme GmbH.
Kohlestraße 11 - 4901 Thomasroith - Austria
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Web: www.edv-ecker.at

Über Uns

"Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden unter einem Dach!", so lautet unsere Firmenphilosophie.

Gesundheit aus der Apotheke ergänzt durch Produkte aus der Kosmetik und dem Wellnessbereich.