Unsere Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-12 und 14-18h, Sa 8-12h
4720 Neumarkt/H. - Marktplatz 27 - Tel.: +43 (0) 7733 7206
  • Registrieren

Newsarchiv / Nachschlagewerke

 

Newsarchiv & ältere Beiträge, Nachschlagewerke, Geschichtliches & mehr.

Marien-Apotheke Neumarkt/Hausruck (www.apotheke-neumarkt.com)

Kopflaus - Lausige Zeiten

Kopflaus

Kopfläuse (Pediculosis capitis) sind kleiner als Kleiderläuse und mit stärkerer Einkerbung der Hinterleibsegmente versehen.

 

Symptome - (klinisches Bild)

Das erste Anzeichen für einen Kopflausbefall ist meist ein ungewöhnlich starker Juckreiz. Wenn der Kopf ständig juckt und man sich häufig kratzen muss, wird es höchste Zeit, das Haar einmal genauer untersuchen zu lassen. Zur Untersuchung scheitelt man das Haar mit einem Kamm (Läuse-(Nissen)-kamm) Strich für Strich auseinander (engl. combing). Die Untersuchung erfolgt am besten gegen den Strich mit Hilfe einer Lupe (Vorsicht: es wird dafür viel Zeit benötigt. Ich habe in meiner Praxis schon mal 30 min benötigt um eine einzige Laus zu finden!). Besonders gründlich sind die Haare in der Schläfen-, Ohren und Nackengegend zu untersuchen. Vor allem bei längerem Haar herrscht hier die optimale Temperatur zur Eiablage.

Weiterlesen: Kopflaus - Lausige Zeiten

Informationen zur Vogelgrippe

Vogelgrippe

einige Informationen zur Vogelgrippe (Univ.-Prof. Dr. H. Kollaritsch)

 Institut für Pathophysiologie der Universität Wien: Abteilung für spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin

VOGELGRIPPE (GEFLÜGELGRIPPE): Spekulationen um "Grippepandemie"

 

Leider sind in den letzten Tagen wieder vermehrt Meldungen in verschiedenen Medien aufgetaucht, die behaupten, dass eine verheerende Pandemie mit dem H5NI Virus schon eingetreten sei bzw. unmittelbar bevor­stehe. Kürzlich wurde gemeldet, dass das Virus nun auch in Europa nachgewiesen wurde und diese Meldung hat erneut Angst ausgelöst. Klar sei darauf hingewiesen, dass H5N1 Fälle bei Vögeln auch im europäischen Raum aufgetreten sind, aber nicht beim Menschen!

Richtig ist, dass seit Anfang 2004 knapp fünf Dutzend humane Infektionsfälle mit dem Vogelinfuenzavirus H5NI aufgetreten sind, diese immer wieder sporadisch, aber nicht im Sinne einer Epide­mie. Bis dato ist es vor allem Vietnam, wo immer wieder Fälle auftreten, während es in den ande­ren Staaten SO-Asiens immer wieder nur ganz vereinzelt Neuinfektionen gibt.

Entscheidend ist die Tatsache, dass es bisher keinen Anhaltspunkt für eine effiziente Mensch zu Mensch Über­tragung gibt, sondern nur vorn Geflügel auf den Menschen, der dann quasi ein totes Ende in der Infektkette darstellt. Dieser H5N1 Grippestamm ist somit nicht das wirkliche Problem.

Niemand kann nun vorhersehen oder vorhersagen, ob dieses H5NI Virus sich genetisch mit einem gut übertragbaren Influenzavirus "mischen" wird. Wenn das geschehen sollte kann niemand im vorhinein sagen, was dabei herauskommt - ein "Killervirus" oder ein völlig harmloses Virus. Es gibt kei­ne höhere Wahrscheinlichkeit für eine bösartige Variante.

Weiterlesen: Informationen zur Vogelgrippe

Reisethrombose - Risiko ja/nein ?

Reisethrombose

Thrombosen (Blutgerinnsel) auf Reisen.

Eine Thrombose ist ein Blutpfropfen, der sich durch krankhaft gesteigertes Dickwerden (Gerinnen) des Blutes bildet.

 

 

Risikogruppen

  • Niedriges Risiko:
  • Jede vielstündige Reisedauer in vorwiegend sitzender Position bedingt bei Reisenden, die ansonsten keine der in den weiteren Risikogruppen angeführten persönlichen Risikofaktoren haben, ein niedriges Risiko.
  • Mittleres Risiko:
  • Zusätzlich zur vielstündigen Reisedauer sind gegeben
    Schwangerschaft oder postpartale Phase, oder mindestens zwei der nachfolgend angeführten Faktoren:
    > Alter über 60 Jahre
    > Klinisch relevante Herzerkrankung
    > Nachgewiesene Thrombophilie / familiäre Thromboseneigung
    > Größere Varizen, chronisch venöse Insuffizienz
    > Ovulationshemmer, postmenopausale Hormonersatztherapie
    > Adipositas (BMI>30)
    > Exsikkose
  • Hohes Risiko:
  • Zusätzlich zur vielstündigen Reisedauer sind gegeben:
    > Anamnestisch bekannte venöse Thromboembolien, auch länger zurückliegend
    > Manifeste maligne oder sonstige schwere Erkrankung
    > Gelenkübergreifende Ruhigstellung einer unteren Extremität
    > Kurz zurückliegender operativer Eingriff mit hohem Thromboserisiko

Weiterlesen: Reisethrombose - Risiko ja/nein ?

Aktuelle News

  • APOdirekt 24 Stunden Online

    Wir sind ab sofort 24 Stunden online für Sie da - Über www.apodirekt.at reservieren, in der Marien-Apotheke Neumarkt am Hausruck abholen!

     
  • Marien-Apotheke auf Facebook

    Besuchen Sie uns auf unserer "Facebook Fanpage" und drücken Sie auf "gefällt mir" um immer mit uns in Verbindung zu bleiben.

Unsere Kundenkarte

kundenkarte s

Bestellen Sie jetzt unsere Kundenkarte und genießen Sie zahlreiche Vorteile.

Aktuelle Veranstaltungen

Keine Termine gefunden

Webhosting & Design

Ecker EDV-Systeme GmbH

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Ecker EDV-Systeme GmbH.
Kohlestraße 11 - 4901 Thomasroith - Austria
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Web: www.edv-ecker.at

Über Uns

"Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden unter einem Dach!", so lautet unsere Firmenphilosophie.

Gesundheit aus der Apotheke ergänzt durch Produkte aus der Kosmetik und dem Wellnessbereich.